AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Konferenzen und Seminare der GfaW

 

1 Geltungsbereich

(1) Die vorliegenden Geschäftsbedingungen enthalten die zwischen Ihnen und uns, GfaW Gesellschaft für angewandte Wirtschaftsethik mbH, Am Hopfenberge 1, 37124 Rosdorf Göttingen, getroffenen Vereinbarungen für die von uns veranstalteten Konferenzen und Seminare, soweit diese nicht durch schriftliche Vereinbarungen zwischen Ihnen und uns  abgeändert werden. Sie gelten für alle Anmelder und Teilnehmer von uns veranstalteten Konferenzen und Seminaren einschließlich Online-Veranstaltungen.

(2) Abweichende Bedingungen von Ihnen werden nicht anerkannt, es sei denn, wir stimmen ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

 

2 Buchungen

(1) Die Präsentation unserer Konferenzen und Seminare stellt kein bindendes Angebot unsererseits dar. Erst die Buchung einer Konferenz oder eines Seminars durch Sie ist ein bindendes Angebot nach § 145 BGB.

(2) Die Buchung unserer Konferenzen und Seminare erfolgt durch Übermittlung des vollständig ausgefüllten Bestellformulars im Online-Bestellsystem per Internet, per E-Mail, per Post oder durch telefonische Buchung. Die Buchung einer Konferenz oder Seminars sollte rechtzeitig erfolgen, spätestens jedoch 2 Wochen vor Beginn. Ausnahmen sind nach telefonischer Abklärung mit uns möglich.

(3) Bei der Buchung im Internet erhält der Anmelder nach der Buchung per E-Mail eine automatische Empfangsbestätigung, die allerdings nicht die Annahme des Angebots durch uns darstellt, sondern nur den Empfang Ihrer Buchung bestätigt.

(4) Ein Vertragsschluss über die Teilnahme an einer Veranstaltung kommt nicht bereits mit der Buchung zustande, sondern erst, wenn wir dem Anmelder die Buchung schriftlich bestätigen.

 

3 Absagen / Stornierungen

(1) Wir sind berechtigt, Buchungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen oder eine bereits bestätigte Buchung aus wichtigem Grund zu widerrufen. Im Falle der Ablehnung oder des Widerrufs erfolgt eine Erstattung bereits geleisteter Teilnahmegebühren. Eventuelle Stornierungs- oder Umbuchungsgebühren für bereits gebuchte Transportmittel oder Übernachtungskosten werden nicht erstattet.

(2) Wir behalten uns vor, Veranstaltungen bei Überschreitung der maximalen Teilnehmeranzahl oder Unterschreitung der minimalen Teilnehmeranzahl, Ausfall von Referenten, Verlegung des Veranstaltungstermines sowie in Fällen höherer Gewalt rechtzeitig zu stornieren. Im Fall von Online-Veranstaltungen können solche Gründe z.B. auch in technischen Problemen oder Ausfall des Plattformanbieters liegen. Für eventuelle Kosten, die dem Anmelder durch diese Stornierung entstehen, übernehmen wir keine Kostenübernahme. Falls ein zusätzlicher Termin bzw. Ersatztermin für das gebuchte Konferenz- oder Seminarthema geplant ist, erhält der Anmelder von uns eine Reservierung für diese Veranstaltung. Eine Verpflichtung von Seiten des Anmelders diesen Termin wahrzunehmen, besteht nicht. Bereits bezahlte Rechnungen werden in diesem Fall erstattet.

(3) Für den Fall einer Stornierung der Teilnahme an einer Veranstaltung durch den Anmelder/Teilnehmer werden folgende Bearbeitungsgebühren berechnet:

– bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 25% der Teilnehmergebühr
– bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 50% der Teilnehmergebühr
– Innerhalb 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 100% der Teilnehmergebühr.

4 Online-Seminare

(1) Nach Erhalt der Buchungsbestätigung und Begleichung der Rechnung erhält der Anmelder per E-Mail eine Einladung zu dem Online-Seminar mit den Zugangsdaten zur Veranstaltung. Die Unterlagen zur Konferenz oder zum Seminar erhält der Anmelder im Anschluss an die Veranstaltung binnen 7 Werktagen. Sofern nicht auf unserer Webseite bei dem jeweiligen Seminar, Workshop oder Konferenz besonders vermerkt, ist eine Teilnahme an den Veranstaltungen bzw. Zugang dazu nur zu den mitgeteilten Zeiten der Online-Seminare und nicht auf Abruf möglich.

(2) Anmelder/Teilnehmer haben die Teilnehmerdaten für die Online-Seminare vertraulich zu behandeln, vor unberechtigtem Zugriff zu schützen und nicht an Dritte weiterzugeben. Ihnen ist es untersagt, Dritten Zugang zum Online-Seminar zu gewähren. Wir behalten uns das Recht vor, bei Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung den Zugang zum Online-Seminar zu sperren oder das Vertragsverhältnis fristlos zu kündigen.

 

5 Preise und Zahlungsbedingungen

(1) Die von uns angegebenen Preise verstehen sich pro Teilnehmer und Konferenz oder Seminar zzgl. Mehrwertsteuer. Die Preise umfassen, soweit nichts anderes angegeben, die Teilnahme an der Veranstaltung sowie die Konferenz- oder Seminarunterlagen. Bei Konferenzen und Seminaren sind zudem im Preis die Tagungsgetränke, die Pausenbewirtung und das Mittagessen enthalten. Anreise und Übernachtung sind nicht im Preis enthalten.

(2) Die Zahlung erfolgt nach Rechnungsstellung.

 

6 Konferenz- und Seminarunterlagen

Die von uns zu den Konferenzen und Seminaren ausgehändigten schriftlichen oder elektronischen Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne unsere Einwilligung vervielfältigt, veröffentlicht oder verbreitet werden.

 

 7 Widerrufsrecht

Sofern der Anmelder das Seminar als Verbraucher im Sinne von § 13 BGB bucht, hat er ein Widerrufsrecht. Hinsichtlich der Voraussetzungen und Rechtsfolgen des Widerrufsrechts wird auf die Widerrufsbelehrung verwiesen.

8 Haftung

Wir haften für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ferner haften wir für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Anmelder regelmäßig vertraut. Im letztgenannten Fall haften wir jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Wir haften nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

9 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das ausschließlich Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Anmelder seinen gewöhnlichen Aufenthalt haben, bleiben unberührt.

(2) Erfüllungsort ist Göttingen.

(3) Sofern der Anmelder Kaufmann im Sinne des HGB ist, keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz ins Ausland verlegen oder sein Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz unseres Unternehmens.

(4) Sollten einzelne Bestimmungen diese AGB unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt.

 

Widerrufsbelehrung für Verbraucher  

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen die Anmeldung zu einer Konferenz oder  einem Seminar oder zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie die Bestätigung zur Teilnahme an einer Konferenz oder einem Seminar erhalten haben.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie

der GfaW Gesellschaft für angewandte Wirtschaftsethik mbH, Am Hopfenberge 1, 37124 Rosdorf Göttingen

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder Email) über Ihren Entschluss, die Anmeldung zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie die Anmeldung widerrufen, hat haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten habe unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis Sie bereits erhaltene Konferenz- und Seminarunterlagen zurück gesendet haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie diese Unterlagen zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben bereits erhaltene Konferenz- und Seminarunterlagen unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Unterlagen vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Workshop- und Seminarunterlagen.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Konferenz- und Seminarunterlagen nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit und Inhalte der Seminarunterlagen nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Abschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht ist ausgeschlossen bei:

Konferenzen und Seminaren, die für Sie individuell konzipiert wurden.

Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig:

mit dem Zeitpunkt, an dem die Konferenz / das Seminar beginnt, sollte dieser früher sein als das Ende der Widerrufsfrist.

Ende der Widerrufsbelehrung

Hinweise zur Online-Streitbeilegung:

Als Online-Unternehmen sind wir verpflichtet, Sie als Verbraucher auf die Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) der Europäischen Kommission hinzuweisen. Diese OS-Plattform ist über folgenden Link erreichbar: https://webgate.ec.europa.eu/odr. Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil.